upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Lageplan
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_1
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_3
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_4
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_5
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_6
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_7
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_8
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_9
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_10
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_11
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_12
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Pikto_13
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Grundriss_EG
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Grundriss_1OG
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Grundriss_2OG
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Ansicht_Nord
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Ansicht_Ost
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Ansicht_Sued
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Ansicht_West
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Schnitt1
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Schnitt3
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Schnitt2
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Detailschnitt
upa_Wettbewerb_Grundschule_Feldkirchen_Planung_Anbau_Detailansicht
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Grundschule Feldkirchen

Das Hauptaugenmerk des Entwurfes liegt auf dem respektvollen Einfügen eines kindgerechten Schulneubaus in den angrenzenden Raum und der Verwebung der verschiedenen Nutzungen und Funktionen innerhalb des Schulareals. Die räumliche, barrierefreie Verknüpfung des Neubaus mit der bestehenden Grundschule sowie die Einbindung der knappen Freiflächen sollen auf  einfache und wirtschaftliche Weise realisiert werden. Die Organisation der Grundrisse im Bestand und in der Erweiterung sollen in hohem Maße multi-funktional und flexibel nutzbar sein und für einen angenehmen Schulalltag für Schülerinnen und Lehrerinnen beitragen. Die Verteilung der Bestandsräume und der erforderlichen neuen Räume wurden unter der Prämisse angeordnet, dass zusammenhängende, logische Nutzungseinheiten mit geringen Eingriffen in den Bestand gebildet werden können. Die inneren und äußeren Abläufe, unterstützende Technik sowie die Wahl der Materialien sollen es ermöglichen den Fokus der Kinder und Lehrerinnen voll auf den fordernden Schulalltag legen zu können. Um optimale Ergebnisse zu erzielen ist das Umfeld  entscheidend. Nur ein ausgewogener, klimaneutraler, barrierefreier, umwelt- und ressourcenschonender Rahmen kann die Kinder zum Lernen animieren. Die identitätsstiftende Architektur entwickelt sich aus der Nutzung heraus, immer unter der Prämisse der Wirtschaftlichkeit. Die Ausformulierung des Entwurfes und die Anordnung der Funktionseinheiten sollen einen nachhaltigen Mehrwert und eine Chance für Alle schaffen. Der Standort soll sich durch die Aktivierung der Außenräume und der Realisierung des qualitativ hochwertigen Neubaus zu einem Ort entwickeln, an dem man gerne Zeit zum Lernen und Leben verbringt.

Wettbewerb
Kategorie
Auftraggeber*in
Ort
BGF

2021
Neubau // Bauen im Bestand
Stadt Feldkirchen
Feldkirchen // Freistaat Bayern // Deutschland
1.550 m²

Wettbewerb
Kategorie
Auftraggeber*in
Ort
BGF

2021
Neubau // Bauen im Bestand
Gemeinde Feldkirchen
Feldkirchen // Freistaat Bayern
1.550 m²