upa_Halle-40_Saarbrücken_Wettbewerb_Neubau_Perspektive
upa_Halle-40_Saarbrücken_Wettbewerb_Doppelsporthalle_Lageplan
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto1
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto2
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto3
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto4
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto5
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto6
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto7
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto8
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto9
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto10
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto11
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Picto12
upa_Halle_40_LSVS_Saarbrücken_Wettbewerb_Neubau_Ansicht-Nord
upa_Halle_40_LSVS_Saarbrücken_Wettbewerb_Neubau_Ansicht-Süd
upa_Halle_40_LSVS_Saarbrücken_Wettbewerb_Sporthalle_Ansicht-Ost
upa_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sporthalle_Ansicht-West
upa_Halle_40_LSVS_Saarbrücken_Wettbewerb_Neubau_Schnitt_C
upa_Halle_40_LSVS_Saarbrücken_Wettbewerb_Sporthalle_Schnitt_A
upa_Halle_40_LSVS_Saarbrücken_Wettbewerb_Sporthalle_Schnitt_B
upa_Halle_40_LSVS_Saarbrücken_Wettbewerb_Neubau_Sporthalle_Innenraum
upa_Halle_40_LSVS_Saarbrücken_Wettbewerb_Neubau_Innenraumperspektive
urban-progressive-architecture_Halle_40_LSVS_Saarbruecken_Wettbewerb_Sportwerk_Detailansicht
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Sportwerk // Halle 40 // LSVS Saarbrücken

 

Das Hauptaugenmerk des Entwurfes liegt auf der Ausübung des professionellen Leistungssports. Die Organisation des Grundrisses, die inneren und äußeren Abläufe, unterstützende Technik sowie die Wahl der Materialien sollen den Fokus der Sportlerinnen und Sportler und des Betreuungsteams voll auf das Training legen. Um optimale Ergebnisse zu erzielen ist das Umfeld entscheidend. Nur ein leistungsstarker und ansprechender Rahmen kann zu Höchstleistung animieren. Die identitätsstiftende Architektur entwickelt sich aus der Nutzung heraus, immer unter der Prämisse der Wirtschaftlichkeit.
Das Gestaltungskonzept soll eine Reminiszenz an die Industriekultur des Saarlandes sein. Fortschritt, Schweiß, Präzision, Arbeit, Erfolg, Technik, Know-How. Das sind grundlegende, verbindende Elemente im Bereich der Hochleistung. In die Architekturspracheübersetzt bedeutet dies ein ausgeklügeltes und leistungsstarkes Tragsystem, eine Fassadengestaltung, die die Konzeption mit der Wirklichkeit einer Sporthalle verbindet. Die Streckmetallpaneele dienen als wartungsarme und ausdrucksstarke Fassadenelemente und spiegeln den Charakter des Entwurfes wider.Die Ausformulierung des Entwurfes und die Anordnung der Funktionseinheiten sollen einen nachhaltigen Mehrwert und eine Chance für Alle schaffen. Der Sportstandort soll sich durch die Aktivierung der Außenräume zu einem Treffpunkt für Sport unter freiem Himmel entwickeln.

Wettbewerb:
Kategorie:
Kooperation:
Auftraggeber*in:
Ort:
BGF:

NO Wbw // 1.Preis // 05_2021 // 30 teilnehmende Büros
Neubau // Doppel-Sporthalle
Tragform GmbH // freisign Part.GmbB
Landessportverband Saarland
Saarbrücken // Saarland // Deutschland
6.000 m²

Wettbewerb:
Kategorie:
Kooperation:
Auftraggeber*in:
Ort:
BGF:

NO Wbw // 1.Preis // 05_2021
Neubau // Doppel-Sporthalle
Tragform // freisign
Landessportverband Saarland
Saarbrücken // Deutschland
6.000 m²